Supergoodfoods Food 

Hallo meine Lieben 🙂

Wenn es mal schnell gehen muss, gibt es bei uns zu Hause eine typische Brotzeit. Leckeres, frisch gebackenes Brot und dazu Wurst und Käse, in allen Variationen. Aber warum nicht auch mal kreativ sein?

Ich habe euch vor ein paar Wochen „Super (good) food“ von Marcus Schall vorgestellt, und genau da habe ich diese drei Powerstullen auch her. Hier hab ich richtig gute Ideen bekommen, wie man sein Abendbrot fesher gestalten kann.

Schalls feiges Zicklein

 

Neben dem obligatorischen Avocadobrot mit Tomate, habe ich Schalls „Feiges Zicklein“ und das „Spinatbrot mit Gorgonzola und Birne“ ausprobiert. Für das „Feige Zicklein“ zerstampft ihr etwas Avocado und nutzt diese als Butterersatz. Eine Feige waschen und in dünne Scheiben schneiden. Dann noch einen herben Ziegenkäse in Scheiben schneiden und abwechselnd auf das Brot legen. Alles mit getrockneten Thymian bestreuen. Wer mag kann am Ende noch etwas Honig drauf träufeln.

Spinatbrot

Spinatbrot mit Gorgonzola und Brine

 

Für das „Spinatbrot mit Gorgonzola und Brine“dämpft ihr etwa eine Hand voll Spinat in der Pfanne. Nur kurz und so, dass er schön knackig bleibt. Dann schneidet ihr die Birne in dünne Scheiben auf. Als Unterlage wird der Gorgonzola auf das Brot gestrichen. Dann werden Birne und Spinat dazugelegt. Am Ende werden noch Walnüsse drüber gestreut 🙂 Ihr seht jetzt am Bild, dass ich a) keine Walnüsse und b) keine Birne hatte. Ich habe also Apfel und gemischte Salatnüsse genommen. Das wär auch sehr lecker. Ich habe jetzt aufjedenfall Lust auf Abendbrot mit Pepp und Abwechslung!

Bis bald, eure momkki.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.