Apfelliebe

Hallo meine Lieben!

Bei uns sind endlich die eigenen Äpfel reif. Dieses Jahr haben unsere beiden Bäumchen richtig viel zu schleppen. Wir haben bestimmt 10 Kilo geerntet, wenn nicht sogar mehr. Da muss natürlich ein bisschen Inspiration her! 

Ich habe mir dafür “Köstliches aus der Apfelküche“ aus dem Bassermann Verlag geholt. Neben dem Buch gibt es auch einen Apfelteiler.

Meine Bewertung:

Es gibt einige coole Rezepte, gerade für den Winter in dem Heftchen. Diverse gefüllte Bratäpfel-Inspirationen, herzhaftes und natürlich ganz viel Süßes: Marmelade, Mus und Kuchen. Zu Beginn werden auch ein paar Apfelsorten vorgestellt. Die Gerichte sind nicht besonders modern inszeniert, es wirkt eher wie ein Medley aus alten Rezeptbildern. Insgesamt ein ganz nettes Rezeptheft, wo man die ein oder andere neue Idee bekommt und sonst Klassiker vor sich hat.

Mein Lieblingsrezept waren die gebackenen Apfelringe. Schon einige Variationen gegessen, aber das Rezept mit dem Rum war einfach lecker. Für 18 Stück braucht ihr:

  • 3 säuerliche Äpfel
  • 200g Mehl
  • 2 Eier
  • 200g Jogurt
  • 150 ml Milch
  • 2 El Rum
  • 1 Pck Vanillezucker
  • Puderzucker und Zimt zum bestreuen

Die Äpfel waschen und entkernen. In einer Schüssel die Zutaten für den Teig mischen und glatt schlagen. Öl in einer Pfanne erhitzen. Apfelringe im Teig wenden und von jeder Seite 4-5 Minuten anbraten, bis der Teig fest und goldig geworden ist. Abkühlen lassen und anschließend mit dem Puderzucker und dem Zimt bestreuen. Sehr lecker zum Frühstück oder Kaffeetrinken.

Insgesamt würde ich das Buch mit 2/5 Sternen bewerten.

Bis bald, eure Momkki.

#sponsored#randomhouse#bloggerportal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.