Fischpasteten für besondere Anlässe aus "Weihnachten mit Aurelie"

Hallo meine Lieben Gourmets 🙂

Ihr haltet mich vielleicht ein bisschen für verrückt…Aber in vier Monaten ist schon Weihnachtennnn!!! Meine absolut liebste 5. Jahreszeit. Und weil in der Weihnachtszeit besonders viele Besucher eintrudeln, muss vorher schon mal ein Potpourri an leckeren Gerichten ausprobiert und für gut empfunden werden, damit dann in der Adventszeit alles fix geht. Ich habe mir also ein weihnachtliches Kochbuch angeschaut: „Weihnachten mit Aurélie“ ist ein Mini-Kochbuch, dass zwei typisch französische XMAS-Menüs präsentiert.

Inhaltsangabe der Verlagsseite:
Aurélie Bastian, in Deutschland lebende Französin, kocht und genießt für ihr Leben gern. Auf ihrem Blog „franzoesischkochen.de“ lässt sie uns teilhaben an der echten französischen Küche, die – das ist Aurélie ganz wichtig – einfach nachzukochen sein muss. Und natürlich mit Zutaten, die überall erhältlich sind. In diesem E-Book feiern wir französische Weihnachten mit und bei Aurélie. Neben typischen Gerichten, pikant und süß, gibt es kleine Geschichten rund um das Fest, natürlich wieder alles wunderschön mit ihren Fotos bebildert….

Meine Bewertung:
Angekündigt wird das Buch mit „Gerichten und Geschichten rund ums Fest“. Beide Menüs sich wirklich zauberhaft: Fisch als Vorspeise, Fleisch oder Geflügel als Hauptgang und dann noch ein leckeres französisches Dessert. Die Gerichte sind leicht verständlich angeleitet und schön bebildert. Daneben gibt es noch ein paar weitere Rezepte für den süßen Gaumen. Ich habe allerdings die persönlichen Geschichten rund um das Fest vermisst. Natürlich wird kurz erläutert, was in der französischen Küchen auf den Weihnachtstisch gehört, darüber hinaus gibt es aber nichts, was ich unter „Geschichten rund ums Fest“ identifizieren konnte. Mich hat vor allem das oben dargestellte Gericht „Fischpastetchen mit Wildkräutersalat“ gepackt. Ich finde das Gericht macht echt was her und ist einfach richtig lecker. Ihr braucht:

100g Garnelen, Geschält
4 Blätterteig-Pasteten
150g Lachs
1 Möhre
1 Schalotte
100ml Weißwein
1 Knoblauchzehe
100g Wildkräutersalat
Butter, Mehl, Milch für eine Béchamel

Die Pasteten oben aufschneiden und im Backofen aufbacken. Schalotte, Möhre und Knobi in kleine Würfel schneiden und anbraten. Sobald die Möhren bissfest sind, die Garnelen und den Lachs dazu geben, ebenfalls 3 Minuten mitbraten und dann mit Weißwein ablöschen. Salzen und Pfeffern. 5 – 8 Minuten köcheln lassen. Dann 50g Butter in einem weiteren Topf zerlassen und 2 El Mehl anrösten, bis die Masse leicht braun wird. Nun mit Milch ablöschen und aufkochen. Die Béchamel sollte nicht zu dickflüssig werden. Sobald die Bechamel fertig ist, diese zu der Fischfüllung in die Pfanne geben und alles gut vermengen. Die Pasteten auf der Mitte des Tellers anrichten und reich befüllen. Drumherum wird dann der Wildkräutersalat (ich nehme hier meistens eine fertige Mischung aus dem Kühlregal) arrangiert. Mit Essig und Öl beträufeln und alles nochmal mit einer groben Pfeffermühle pfeffern. Fertig, ist das leckere Gericht. Bei Aurélie wird die Fischpastete als Vorspeise gereicht, ich habe hier einfach ein bisschen mehr gemacht und es als Hauptspeise gegessen – sehr leckerrrrr 🙂

Das Kochbuch hat sich bei mir 3/5 Kochlöffel verdient. Insgesamt wenig Rezepte, aber gute und Menüs. Die Geschichten waren meiner Meinung nicht vorhanden.

Einen schönen Tag euch allen 🙂 Momkki.

#sponsordBook#randomHouse#Bassermann

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.