Mediterraner Lauch aus Schrot&Korn – Das Kochbuch

Hallo Zusammen,

in den letzten paar Tagen gab es bei mir Gemüse satt: Tolle Inspirationen durch ein neues Kochbuch, dass bei mir eingezogen ist. Viele kennen Schrot&Korn ja aus dem Reformhaus. Monatlich liegt hier eine neue kostenlose Ausgabe des Magazins bereit, welches seine Leser mit News rund um die biologische, vegetarische oder vegane Ernährung versorgt. Immer mit dabei: Tolle saisonale Rezepte. Das was man aus dem Magazin schon kennt, spiegelt sich auch in dem Buch wieder. Zauberhafte vegetarische oder vegane Gerichte, komponiert innerhalb der vier Jahreszeiten. Mich hat das Kochbuch wirklich begeistert!

Inhaltsangabe der Verlagsseite:
Brunnenkresse, Spinat, Löwenzahn im Frühling. Paprika, Artischocken, Tomaten im Sommer. Schwarzwurzeln, Rüben und Rosenkohl im Herbst. Grünkohl und Co. im Winter. Alles am besten zu seiner Zeit – so ist Genuss garantiert. Sie möchten aus saisonalen und möglichst regionalen Produkten etwas Leckeres kochen? Wunderbar – genießen Sie Rote-Bete-Apfelsuppe, Erdbeer-Spinat-Salat, Kürbistarte oder Klassiker wie Linsen und Spätzle. Alle Gerichte sind saisonal sortiert und vegetarisch oder vegan. Ob Suppen, Salate, deftige Hauptspeisen oder köstliche Desserts – rund 80 Rezepte schmecken der ganzen Familie.

Meine Bewertung:
Es geht los mit einer schönen Einleitung. Der Verlag wird vorgestellt, es gibt einige Zeilen zu saisonaler und biologischer Ernährung. Dann geht es los mit den Rezepten: Alle Inspirationen sind den vier Jahreszeiten zugeordnet: Frühling – Sommer – Herbst – Winter. Alle Rezepte sind bebildert. Die Gerichte sind toll angerichtet und lassen einem schon beim betrachten das Wasser im Mund zusammenlaufen. Die Gerichte haben verschiedene Schwierigkeitsgrade, aber selbst die einfachsten sind aufgrund ihrer Einfachheit schon genial. Wie zum Beispiel der mediterrane Lauch (s.u.), einer meiner absoluten Lieblingsgerichte im Buch. So einfach (und schnell!), so genial. Ich bin noch nie auf die Idee gekommen, diesem rustikalen Gemüse die Hauptrolle auf meinem Teller anzubieten. Das Gericht ist so, so, SO! lecker. Und man braucht so wenig dazu. Ein weiteres Highlight: Ich kannte alle Zutaten und habe auch alles einfach bekommen. Dazu kommt, dass es für mich einige neue Geschmackskombinationen gab. Neben dem mediterranen Lauch war auch die Rote-Beete-Apfel-Suppe ein absolutes Highlight.

Wie ihr merkt, bin ich begeistert. Darum gibt es auch volle 5/5 Sterne von mir.
Und hier kommt das Rezept zu dem mediterranen Lauch (für 2 P). Ihr braucht:

Zutaten:

1 Stange Lauch
2 Knoblauchzehen
5 getrocknete Tomaten
eine handvoll OlivenOlivenöl
300ml Gemüsebrühe
Brot als Beilage

Lauch waschen und in der Hälfte durchschneiden und dann halbieren. In eine Auflaufform geben. Den Knoblauch schälen und in Scheiben schneiden.

Mit den getrockneten Tomaten und den Oliven über den Lauch geben. Dann alles mit Olivenöl beträufeln. Dann die Gemüsebrühe in die Auflaufform gießen und bei 180 ° für 20 Minuten in den Ofen.
Dazu schmeckt Brot und Weißwein. Willkommen in Italien!

Bis bald, eure Momkki.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.