Feine Gemüsenudeln – Zucchini und CO.

Hallo meine Lieben!

Ich habe endlich einen Gemüse-Nudelschneider! Und da mir jetzt die endlosen Low Carb-Gemüsenudel-Brandbreite an Gerichten zur Verfügung steht geht es los mit den Nucchinis (Nudel aus Zucchini) , Mudeln (Möhren-Nudeln) und Berelli (Beete-Spirelli)  🙂 Dazu habe ich mir auch ein Kochbuch angeschaut: „Feine Gemüse-Nudeln“ aus dem Basserrmann Verlag. In „Feine Gemüse-Nudeln“ dreht sich alles um den Spiralschneider. Hier findet man die erste Anwendungs- und Verarbeitungstipps sowie eine erste Zusammenstellung an leckeren Rezepten. Etwas irritierend ist, dass es sich nicht ausschließlich um nudelähnliche Rezepte handelt, sondern auch Salate, Desserts und andere Gerichte vorgeschlagen werden. Bei einem Titel,der explizit das Wort „Nudeln“ enthält, hätte ich mir wirklich mehr Gerichte gewünscht, die auch nudelähnlich sind. Die Gerichte sind attraktiv dargestellt und ich hab einige leckere Vorschläge für Gemüsenudeln entdeckt.

Besonders lecker fand ich das Gericht „Zucchini-Nudeln mit Lachs, Creme Fraiche und pochierten Ei„. Für zwei Personen braucht:

3 Zucchini
100g Lachsforelle
50g Creme Fraiche
1 Knoblauchzehe
1 Schalotte
Salz und Pfeffer
2 Eier
Essig

Wasser mit 2 El Essig ansetzten und aufkochen. Derweilen die Zucchini waschen und mit dem Spiralschneider schneiden. Die Eier vorsichtig in das kochende Wasser geben und ca. 6 Minuten garen. Die Zuccinis in eine Pfanne geben und bei mittlerer Hitze kurz (etwa 5 Minuten) anbraten. Den Knoblauch und die Schalotten mit dem Creme Fraiche vermegen. Salzen und Pfeffern. Sobald die Eier fertig sind, die Nucchinis auf den Teller geben. Dann einen Klecks Creme Fraiche oben aufsetzten und den Lachs und die Eier dazu geben. Ein wirklich leichtes und leckeres Sommeressen 🙂

Das Kochbuch bekommt von mir 2/5 Kochlöffeln. Mir fehlt hier einfach der Fokus auf die Gemüsenudel. Außerdem hätte ich mir auch ein paar schöne spezielle Gerichte gewünscht, mal etwas besonderes. Hier findet man eher bekannte, abgewandelte Gerichte.

Bis bald, eure Momkki.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.