Surf&Turf Maurerpraliene aus Fleisch von Wiertz

Hallo meine Lieben,

Sommerzeit ist Grillzeit!! Und wenn Deutschlands Garten-, Balkon- und Parkgriller mal wieder das gute Fleisch zum schwitzen bringen, will ich auch etwas schön, saftig Rotes zwischen die Beisser bekommen.

Damit ich nicht immer das obligatorische schnell-mal-grillen-und-sauber-machen-ist-auch-einfacher Würstchen auf den Grill landet (sondern das gewünschte Rote) brauche ich Inspiration! Ja, dass Buch hat es mir angetan – Fleisch – Warenkunde und Techniken von Stefan Wiertz hat es in sich. Hier werden nämlich im Grillspecial sehr leckere gute Rezepte vorgestellt. Aber nicht nur das, es hat auch super leckere andere Rezepte in petto, wie zum Beispiel das Curry-Huhn, easy Entenbrüste, Presa Ibérica und Beilagenideen sowie Saucen.

 

Neben den tollen und natürlich sehr fleischigen Rezepten (mit vielen Ideen für das Rote), gibt es auch einiges an Warenkunde. Hier werden die verschiedenen Fleischarten vorgestellt und beschrieben, Garmethoden erklärt und Fachbegriffe wie das Bardieren (wenn man etwas in Speck wickelt) erläutert. Hier können wir Hobbyköche noch das ein oder andere lernen…

Neben den leckeren Grillrezepten, fand ich die Maurerpralienen (auch bekannt als Frikadelle, Bulette, Bratklops oder Fleischkloß) nach Art Surf&Turf ein echtes Highlight. Insgesamt bewerte ich das Kochbuch mit 5/5 Kochlöffeln.

Hier für euch das Rezept! Für 4 Personen braucht ihr:

500g Rinderhackfleisch
Packung TK-Garnelen
1 Ei
2 El Paniermehl
1 kleine Schalotte
1 Knoblauchzehe
1 Limette

Beilage:
500g Kartoffeln
500ml Sahne
50g Käse

 

Kartoffeln schälen und in sehr dünne Scheiben schneiden. Dann in eine Auflaufform geben und die Sahne darüber gießen. Salzen und Pfeffern. Nun den Käse drüberstreuen und bei 180° ca. 40  Minuten backen.

Die Garnelen auftauen und wie auch den Knobi und die Schalotte schön klein hacken. Diese mit dem Rindfleisch, Ei, Paniermehl und Abrieb von der Limette in eine Schüssel geben und alles gut vermengen. Wenn der Kartoffelgratin ca.  45 Minuten im Ofen ist, können die Maurerpralienen gebacken werden. Dafür kleine ovale Fleischbällchen formen und in eine heiße ölige Pfanne geben. 10 Minuten kräftig anbraten.

Wenn die Kartoffeln gar sind (am beste eine Pickprobe machen!) sofort mit den Surf&Turf Maurerpralienen servieren. Guten Appetit!

Eure Momkki 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.