Eierlikör-Cake mit heißen Krischen

Heute muss etwas für Gäste her! Heiße Kirschen und Sahne schmeckt nicht nur zu Waffeln – ich habe sie hier mit Eierlikör-Cake kombiniert. Eine super Kombination:)

Ihr braucht:

5 Eier
250g Zucker
300g Mehl
2 Pck. Vanillezucker
250ml Eierlikör
1 Pck. Backpulver40 ml Öl
1 Glas Schattenmorellen
1/2 Pack. Vanillepudding

Zuerst das Mehl in eine Schüssel geben und mit dem Backpulver vermengen. Nun eine Mulde bilden und den Zucker, den Vanillezucker, die Eier, das Öl und den Eierlikör hineingeben. Nun mit einem Handrührer alles zu einem glatten und cremigen Teig rühren. Ich habe hier eine Kastenform verwendet – als Gugelhupf geht es natürlich auch. Um ein bisschen Fett zu sparen, nehme ich immer Backpapier und lege damit die Form aus. Damit das Papier auch gut in die Ecken kommt, müsst ihr es zuvor zusammen knüllen. Dadurch wird es formbar! Wenn die Form also mit dem Papier ausgelegt (oder alternativ eingefettet) ist, kann der Teig hineingegeben werden. Nun in den auf 180° vorgeheizten Ofen ca. 40 Min. backen. Wichtig: immer den Prick-Test machen. Hier mit einem Holzstäbchen in den Kuchen stechen. Hängt noch Teig daran, ist er noch nicht ready.  Wenn der Kuchen ca. 35 Min im Ofen ist, werden die Kirschen angeheizt! Die Schattenmorellen werden in einen Topf gegeben und erhitzt. Sobald der Saft anfängt zu köcheln, langsam das Puddingpulver einrühren und solange rühren bis der Saft eindickt.

Sobald der Kuchen durch ist, kurz abkühlen lassen und dann mit den heißen Kirschen und etwas Sahne servieren. Guten Appetit, eure Momkki.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.